Kirschke Haus und Garten
Lexikon

Gießware

Bei „gegossener” Ware wird Ton sehr stark verflüssigt und der Schlicker in Gipsformen gegossen. Der Gips saugt Wasser auf und die aufgeschwemmten Tonpartikelchen legen sich an der Wandung ab. Nach einer gewissen Einwirkzeit wird der restliche Schlicker ausgegossen und die entlang der Gipsoberfläche verbliebene Tonschicht getrocknet. Nach Entfernung der Gipsform und dem Brennen erhält man ein leichtes, dünnwandiges Objekt. Aufgrund der leichten Zerbrechlichkeit benutzen wir dieses Herstellungsverfahren nur in Einzelfällen für sehr günstige Saison- und Dekoartikel oder für sehr kleine Gefäße.














   
© E.Kirschke GmbH 2018
Impressum - Datenschutz
KIRSCHKE folgen auf: