Kirschke Haus und Garten
Lexikon

Craquelé-Glasur

Glasur und der sie tragende Keramik-Scherben haben bei der Erwärmung im Brennofen eine unterschiedliche Ausdehnung. Beim Abkühlen nach dem Brennen zieht sich die Glasur stärker zusammen als der tragende Scherben. Dadurch entsteht ein unregelmäßiges Netz feiner Craquelé-Risse in der Glasur. Manchmal werden diese durch Einreiben von schwarzer Tinte besonders hervorgehoben. Bei dunklen Glasuren sind Craquelé-Risse weniger auffällig. Die Risse gefährden nicht die Qualität der Glasur und führen nicht zu Abplatzungen. Auch beeinträchtigen sie nicht die Festigkeit des gesamten Scherbens.














   
© E.Kirschke GmbH 2018
Impressum - Datenschutz
KIRSCHKE folgen auf: